Carrer Dels Horts  Holidays House in Alghero

ganzjährig geöffnet

Besuchswürdigkeiten

Auf dem spur einer tausendjährigen kultur

Nordwestliche Sardinien, von deren Alghero seit XIV Jahrhundert die touristische Hauptstadt betrachtet ist, ist sicher eine der interessantsten Gegenden für Landschaft, Architektur

und Kultur aber besonders auch für Geschichte und Archäologie. Die Zone enthält die Gegenden von Logudoro und Meilogu, die aus dem alten Reich von Torres stammen. Die Geomorphologie des Landes zeigt eine große Vorwiegen von Bauern und Hirten unter der Bevölkerung, besonders wegen des Mangels von Wäldern. alesugheretaDie Küste um Alghero alterniert felsige Litorale und feine weissandige Stranden, Rote Länder, mediterrane Macchia von Pinien und Wachholder aber auch Weingärten und Ackerländer die vor dem Mistral bei langen Reihen von Eukalyptusbäumen am Rand der Strassen geschützt sind.

Das Inland bietet große Flachländer, wo riesige vulkanische Erhöhungen hervorstechen und die große Weideländer die Wölbung des Geländes nachahmen und die seltene Baume sind vor dem Wind gebogen.

Alle Sardinien, aber besonders der Nordwestliche Teil, ist von interessanten Archäologischen Zonen verstreut. Die „Valle dei Nuraghi“ neben Torralba mit dem nuragischen Königspalast von Santu Antine gilt als die Ausgrabungsstätte, die von archäologischen Funden und Sidlungen am reichsten ist.

Die meisten Ausgrabungsstätten sind bei Lokalverwaltungen geschützt und spezialisierten Angestellten beschäftigen sich mit der touristischen Promotion, sowie mit der Leitung von Museen in den kleinen Dörfer in der nahe. Es ist aber sehr leicht auch einen staatlichen Strasse entlang, sehr wichtige Statte wie große megalitische Kreisen, Domus de Janas, Dolmen usw. zu treffen.tracceUnter den Routen von landschaftlichen Interessen, empfehlen wir Ihnen das Vorgebirge von Capo Caccia, reich an unterseeischen Höhlen, wie di Höhlen von Neptun, die mit ihren Ausdehnung von ca. 2500 Km. Jedes Jahr ca. 150.000 Touristen anziehen und die Grüne Hohle in der Nahe. Das Vorgebirge ist auch bedeutungsvoll wegen des Vorhandensein von typischen Sorten von vor Aussterben geschützten Flora und Fauna. Unter den meisten Archäologischen Statten, außer den obengenanten wunderschönen Santu Antine (Torralba) empfehlen wir Ihnen die Dolmen von S. Andrea Priu (Bonorva) und Mandra (Antine-Thiesi), der Dolmen "Sa Coveccada" (Mores), der nuraghe von Palmavera (Alghero).